• Zielgruppen
  • Suche
 

Aktuelle Examenskandidaten

Abgeschlossene Examensarbeiten

Reußwig, Sophie (2012): Küchenweisheiten und -irrtümer zum Thema Bratkartoffeln als Zugang zu einem modernen Chemieunterricht

Gaun, Stefanie (2012): Titration als Methode für eine experimentelle Zentralabituraufgabe

Bellmann, Michael (2011): Schriftliche Zusammenfassung und Concept Mapping im Vergleich: Kommunikation beim Bearbeiten der Wiederholungsmethoden

Stahlhut, Maik (2011): Erprobung des Podcastings in einem schulischen Kontext im Fach Chemie

Kannewischer, Anke (2011): Entwicklung und Erprobung eines Interviewleitfadens zur Erfassung des Verbrennungskonzeptes

Böning, Markus (2011): Übersetzen und Erproben einer Unterrichtseinheit basierend auf der Lernsoftware Molecular Workbench

Förster, Björn (2010): Modellverständnis

Glumm, Jessica (2009):  Ausgestaltung und Erprobung eines webbasierten Unterrichtsmaterials zum Thema Wasserqualität

Ganje, Helene (2009): Ein historisch orientierter Zugang zu dem Thema Periodensystem der Elemente

Sarna, Romina (2009): Die Umsetzung der Methode des Forschenden Lernens im Chemieunterricht der Sek.I am Beispiel "Alkali und Erdalkalimetalle"

Ebner, Ellen (2009): Protonenleitfähigkeit von Hybridmembranen aus Nafion und funktionalisierten SiO2

Jahnke, Lena (2009): Farben und Farbstoffe im Chemieunterricht der gymnasialen Oberstufe. Eine Analyse von Konzepten zur Vorbereitung auf das Zentralabitur in Niedersachsen

Chatzianastassiou, Panagiotis (2008): Wieviel Ei braucht eine Mayonnaise?

Supthut, Nils (2008): Entwicklung einers textbasierten Materials zum Thema "Regenerative Energien" unter besonderer Berücksichtigung des Conceptual Change Ansatzes

Wingen, Katharina (2008): Heranführen naturwissenschaftlicher Arbeitsweisen an Schülerinnen und Schüler einer Forscherklasse

Göing, Claudia (2008): Entwicklung einer Unterrichtseinheit zum Thema Wasserqualität unter besonderer Berücksichtigung der Methode "Reflective Inquiry"

Moje, Henning (2008): Entwicklung und Erprobung eines Interviewleitfadens zur Erfassung von Schülervorstellungen zum Konzept Löslichkeit

Ferken, Christine (2008): Entwicklung von Aufgaben und Lernmaterialien im Rahmen der Unterichtskonzeption "choice2learn"

Rathmann, Mirco (2008): Entwicklung und Erprobung einer computergestützten Lernumgebung mithilfe der WebQuest-Methode zur Einführung in das Periodensystem der Elemente

Lung, Inga (2008): Naturwissenschaftsverständnis bei Studierenden - Entwicklung und Erprobung einer Seminarsitzung zur Nature of Science im Rahmen der Chemielehrerausbildung

Chamis, Julia (2008): Schülervorstellungen zu Aggregatzustandsänderungen - eine Interviewstudie

Klußmann, Christian (2008): Schulischer Einsatz der Videotechnologie für Demonstrationsexperimente in der Metalltechnik

Mielchen, Anna (2008).  Schülervorstellungen zum Lösevorgang und zur Löslichkeit - eine Interviewstudie

Beste, Johannes (2008): Erprobung einer webbasierten Simulationssoftware zur Vermittlung des Konzeptes der Reaktionsgeschwindigkeit

Thiemann, Janina (2007): Entwicklung und Erprobung einer Testaufgabe zum Bereich Umgang mit experimentellen Daten im Chemieunterricht

Röse, Juliane (2007): Das Konzept des chemischen Gleichgewichts im Chemieunterricht unter besonderer Berücksichtigung der Teilkompetenz Umgang mit Daten

Hundertmark, Sarah (2007): Erprobung einer Methode zur Erfassung des Konzeptes Löslichkeit bei Lernenden

Eisentraut, Patrick (2007): Der Latte Macchiato einmal naturwissenschaftlich gesehen - eine Analyse für einen Zugang zu chemischen Konzepten

Kütemeyer, Katja (2007): Der Einfluss der Kooperation beim Erstellen eines Concept Maps im Chemieunterricht

Preuß, Julia Katharina (2007): Erhebung von Veränderungsprozessen nach der Kommunikation über Concept Maps im Chemieunterricht

Saballus, Ulf (2005): Über den allgemeinen Character von chemischen Modellen - eine empirische Untersuchung zum Modellbegriffsverstädnis

Grüß, Thomas (2005): Konzeption einer Fortbildungsmaflnahme zum Einsatz multimedialer Modelle auf Basis der Teilnehmerwartungen und schulischen Randbedingungen