• Zielgruppen
  • Suche
 

Forschungsvorhaben

Die Forschungsvorhaben der Chemiedidaktik sind den Forschungsschwerpunkten des Fachgebiets zugeordnet.

Lernen mit digitalen Werkzeugen

Die Integration digitaler Werkzeuge in den Lehr- und Lernprozess bedeutet eine Veränderung des Chemieunterrichts auf verschiedenen Ebenen wie z.B. in der methodischen Gestaltung oder bezüglich des Rolle von Lernenden und Lehrenden. Forschungsvorhaben des IDN identifizieren spezifisch für den Chemieunterricht und die Chemiedidaktische Ausbildung Potenziale und Unterstützungsmöglichkeiten, die diesen Veränderungen einen Mehrwert geben.

digiPro – Improving understanding Chemistry by using a digital problem-based learning environment

Bild zum Projekt digiPro – Improving understanding Chemistry by using a digital problem-based learning environment

Leitung:

Prof. Dr. Sascha Schanze

Bearbeitung:

Dennis Zehler

Förderung durch:

MWK- Programms "Qualität plus-Programm zur Entwicklung des Studiums von morgen"

Kurzbeschreibung:

digiPro ist ein Kooperationsprojekt des Instituts für Didaktik der Naturwissenschaften (IDN) und des Instituts für Anorganische Chemie (ACI) mit Unterstützung durch das QPL-Projekt eCULT und der Support-Struktur ZQS/elsa. Es stellt sowohl Studierenden als auch Dozierenden chemiespezifischer Studiengänge eine aufgabenbasierte digitale Lernumgebung im Rahmen von ILIAS für eine aufeinander abgestimmte Lehr- und Lernkultur in Grundlagenvorlesungen der Chemie zur Verfügung.

 

| details |

 

Leibniz Forschungsinitiative - Digitale Bildung - Datengestütztes, digitales Lehren und Lernen

 

Leitung:

Prof. Dr. Andreas Nehring

Kurzbeschreibung:

Die Forschungsinitiative „Digitale Bildung - Datengestütztes, digitales Lehren und Lernen“ ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Fachdidaktik und Informatik an der Leibniz Universität Hannover mit dem Ziel, moderne Verfahren der Datenanalyse für das Lehren und Lernen nutzbar zu machen und zu erforschen.

 

| details |

 

eChemBook

Bild zum Projekt eChemBook

Leitung:

Prof. Dr. Sascha Schanze

Bearbeitung:

Nina Ulrich

Förderung durch:

DFG-Förderkennziffer: SCHA1025/5-1 - Entwicklung, Evaluation und Optimierung eines Prototyps zur Gestaltung und zum Einsatz digitaler Medien im Chemieunterricht.

Kurzbeschreibung:

Entwicklung und Evaluation eines interaktiven, digitalen Chemieschulbuchs.

 

| details |

 

iWnat

Bild zum Projekt iWnat

Leitung:

Dr. Bernhard Sieve

Kurzbeschreibung:

Interaktive Whiteboards im naturwissenschaftlichen Unterricht

 

| details |

 

SloMoChem

Bild zum Projekt SloMoChem

Leitung:

Dr. Bernhard Sieve

Laufzeit:

seit 2014

Kurzbeschreibung:

Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen von chemischen Experimenten

 

| details |

 

Unterrichten mit Tablets – Chemiedidaktik im digitalen Klassenzimmer

Bild zum Projekt Unterrichten mit Tablets – Chemiedidaktik im digitalen Klassenzimmer

Leitung:

Nina Ulrich

Förderung durch:

Joachim Herz Stiftung im Kolleg Didaktik:digital

Kurzbeschreibung:

Einsatz von Tablets in der (Hoch-)Schule

 

| details |

 

Kollaborative Lernformen

Lernen in den Naturwissenschaften bedeutet unter anderem Konzeptentwicklung. Ein erfolgreicher Aufbau wissenschaftlich adäquater Konzepte berücksichtigt die vorhandenen Lernervorstellungen. Wir entwickeln und untersuchen kollaborative Lernformate, die auf einer peer-to-peer-Ebene individuelle Lernervorstellungen in verschiedenen Repräsentationsformaten (z.B. Text, Concept-Map, Zeichnung) kommunizierbar machen und damit Ansätze für eine Konzeptentwicklung bieten.

Peer-Interaction-Methode

Bild zum Projekt Peer-Interaction-Methode

Leitung:

Prof. Dr. Sascha Schanze

Bearbeitung:

Julian Heeg

Kurzbeschreibung:

Erfassung und Förderung von Lernervorstellungen durch ein kollaboratives Aufgabenformat.

 

| details |

 

proCMap

Bild zum Projekt proCMap

Leitung:

Sarah Hundertmark

Kurzbeschreibung:

Förderung des Verständnisses naturwissenschaftlicher Konzepte durch Reflexion

 

| details |

 

 

 

Theorie-Praxis-Verknüpfung in der chemiedidaktischen Lehrerbildung

Der universitären Lehrerausbildung wird oft eine stark fachinhaltliche und theorielastige Ausrichtung vorgeworfen. Mehr Praxisanteile für die spätere Profession werden gefordert. Wir entwickeln und untersuchen Maßnahmen, die die qualitativ hochwertige Fach- und Fachdidaktikausbildung mit stärker professions-orientierten Elementen verknüpft.

Virtuelle Unterrichtshospitation - Einsatz von Video-Fallvignetten zur Diagnose und Förderung des fachdidaktischen Wissens

 

Leitung:

Prof. Dr. Sascha Schanze

Bearbeitung:

Julian Heeg

Förderung durch:

Förderung im Rahmen des Projektes "Theoria cum praxi. Förderung von Reflektierter Handlungsfähigkeit als Leibniz-Prinzip der Lehrerbildung" durch Mitteln des BMBF im Zuge der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern.

Kurzbeschreibung:

Einsatz von Video-Fallvignetten zur Diagnose und Förderung des fachdidaktischen Wissens angehender Chemielehrkräfte

 

| details |

 

Didaktische Rekonstruktion und Reflexion in der Lehrerbildung

 

Leitung:

Sascha Schanze

Bearbeitung:

Robert Bittorf

 

 

 

 

abgeschlossenen Forschungsvorhaben

CoReflect

Bild zum Projekt CoReflect

Leitung:

Prof. Dr. Sascha Schanze

Kurzbeschreibung:

Entscheidungen von Schülerinnen und Schüler im Bereich öffentlicher Debatten mit naturwissenschaftlichem Hintergrund

 

| details |