• Zielgruppen
  • Suche
 

Unser Selbstverständnis von Chemiedidaktik

Aufgabe der Chemiedidaktik an der Leibniz Universität Hannover ist die fachdidaktische Bildung und Ausbildung von angehenden Lehrkräften für Gymnasien und Berufsschulen. Daneben sind wir in experimentellen und unterrichtspraktischen Entwicklungen sowie in der empirisch fundierten Lehr-Lern-Forschung aktiv.

Schwerpunkte

Unsere chemiedidaktische Arbeit lehnt sich an die Vorstellung eines zeitgemäßen Unterrichts an, der sich durch Fachgebundenheit, schülerorientierte Unterrichtsformen mit lebensweltlichen Bezug und eine Förderung einer naturwissenschaftlichen Grundbildung auszeichnet. Forschung und Lehre sind sozio-konstruktivistisch geprägt, im Vordergrund steht also das selbstorganisierte Lernen, vornehmlich in einer Lerngemeinschaft. In diesem Zusammenhang ist die Integration neuer Informations- und Kommunikationstechnologien in die Chemieausbildung ein Schwerpunkt des Fachgebiets. Problem-, kontext- und kompetenzorientiertes Lernen runden diese Schwerpunkte ab und geben unseren Studierenden die Grundlage, einen zeitgemäßen Chemieunterricht in die Praxis tragen. 

Vernetzung der Lehrerbildung

Wir sind durch Kooperationen mit den Fachseminaren in und um Hannover und durch zahlreiche Lehrerfortbildungen in allen drei Phasen der Lehrerbildung aktiv. Damit schaffen wir eine Grundlage für eine verstärkt anschlussfähige Vernetzung innerhalb der Phasen der Lehrerbildung. 

Forschung

Unsere Forschungsvorhaben adressieren sowohl den schulischen Kontext als auch die universitäre Lehrerausbildung; z.B.:

  • Entwicklung unterrichtspraktischer Ansätze zur Förderung des Verständnisses naturwissenschaftlicher Konzepte,
  • deren Überprüfung in quasi-experimentellen und qualitativen Settings,
  • die Einbindung von Experimenten oder digitalen Medien in den Unterricht,
  • die Gestaltung inklusivem Chemieunterrichts,
  • didaktische Strukturierung fachwissenschaftlicher Lehrveranstaltungen,
  • Einsatz von Videovignetten in die Lehrerausbildung,
  • Eye-Tracking-Studien,
  • quantitative Ansätze zur Modellierung von Kompetenzen und Vorstellungen,
  • Analyse von Large-Scale-Datensätzen.

Inneruniversitäres Engagement

Darüber hinaus übernehmen wir fakultätsübergreifend Aufgaben für die Lehrerbildung im Rahmen der Leibniz School of Education sowie der Qualitätsoffensive Lehrerbildung. Wir sind außerdem aktiv vertreten in der Gleichstellungskommission und dem Personalrat der LUH.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten über unsere Aktivitäten und nehmen Sie Kontakt zu uns auf!